5.12. Die Abnahme und die Anlage des Motors

Nehmen Sie den Motor in der Gebühr mit der Getriebe ab, es aus der motorischen Abteilung hinablassend. Es ist der Aufzug dazu notwendig, um den Vorderteil des Autos höher heben. In den Garagebedingungen beim Fehlen des Aufzugs wird der Heber, sowie die festen und genug hohen Stützen gefordert, um auf ihnen den aufgehobenen Vorderteil des Autos festzustellen, was ermöglichen wird, von ihm den Motor herauszuziehen, der auf den Fußboden der Garage gesenkt ist.

Der segenbringende Rat
Der Motor sehr schwer, deshalb ist empfohlen, es mit den Helfern abzunehmen.

Die Warnung
Bei der Abnahme und der Anlage des Motors, der die große Masse hat, verwenden Sie nur die vollständig intakten Hebemechanismen, die auf die entsprechende Belastung berechnet sind, und besonders sorgfältig kontrollieren Sie die Richtigkeit und die Zuverlässigkeit des Beitrittes der Taus, trawers u.ä. zu den Transporthenkeln des Motors.

1. Für die Bequemlichkeit der Arbeit nehmen Sie die Motorhaube (ab es siehe "die Abnahme und die Anlage der Motorhaube»).
2. Verringern Sie den Druck im Stromversorgungssystem (siehe "die Senkung des Drucks im Stromversorgungssystem»).
3. Schalten Sie die Leitungen von der Batterie aus und nehmen Sie sie vom Auto (ab es siehe "die Abnahme und die Anlage der Batterie»).
4. Nehmen Sie wosduchopodwodjaschtschi den Ärmel und den Luftfilter (ab es siehe "die Abnahme und die Anlage des Luftfilters»).
5. Nehmen Sie die Rohrleitung des Systems der Lüftung kartera des Motors (ab es siehe "die Reinigung des Systems der Lüftung kartera»).
6. Nehmen Sie das Schutzblech des Motors (ab es siehe "die Abnahme und die Anlage des Schutzbleches des Motors»).
7. Ziehen Sie die Flüssigkeit aus dem System der Abkühlung (zusammen es siehe «der Ersatz der kühlenden Flüssigkeit»).
8. Wenn Sie den Motor für die Reparatur abnehmen, ziehen Sie das Öl aus fett kartera (zusammen siehe "der Ersatz des Öls im Motor und des fetten Filters»).
9. Ziehen Sie den fixierenden Bolzen heraus und trennen Sie den Leisten des Geflechtes der Leitungen der motorischen Abteilung.
10. Nehmen Sie das Regal der Batterie und den Träger des Regales (ab es siehe "die Abnahme und die Anlage des Trägers des Regales der Befestigung der Batterie»).
11. Schalten Sie vom Träger der Karosserie zwei "Massenleitungen aus", den Bolzen ihrer Befestigung herausgezogen.
12. Nehmen Sie den erweiternden Behälter des Systems der Abkühlung von den Trägern der Karosserie ab, schalten Sie von ihm die Schläuche (aus es siehe "die Abnahme und die Anlage des erweiternden Behälters»).
13. Schalten Sie den Behälter des Hydroverstärkers der Lenkung vom Träger aus, den Bolzen der Befestigung herausgezogen, und nehmen Sie den Behälter beiseite.
14. Nehmen Sie die Antriebe der Vorderräder (ab es siehe "die Abnahme und die Anlage der Antriebe der Vorderräder»).
15. Nehmen Sie den Riemen des Antriebes des Kompressors der Klimaanlage (ab es siehe «der Ersatz des Riemens des Antriebes der Hilfsanlagen»).
16. Nehmen Sie den Riemen des Antriebes der Hilfsanlagen (ab es siehe «der Ersatz des Riemens des Antriebes der Hilfsanlagen»).
17. Nehmen Sie den Heizkörper des Systems der Abkühlung (ab es siehe «der Ersatz des Heizkörpers des Systems der Abkühlung»).

Die Anmerkung
Wenn das Auto von der Klimaanlage nicht ausgestattet ist, kann man nicht den Heizkörper abnehmen. Es ist genügend, den abführenden Schlauch vom unteren Stutzen des Heizkörpers auszuschalten.

18. Ziehen Sie die Bolzen der Befestigung des Kompressors der Klimaanlage heraus. Vom Kompressor die Rohrleitungen nicht ausschaltend, nehmen Sie es beiseite und festigen Sie in einer beliebigen verfügbaren Weise (zum Beispiel, den Draht befestigt).
19. Schalten Sie vom Motor die Pumpe des Hydroverstärkers der Lenkung (aus es siehe «der Ersatz der Pumpe des Hydroverstärkers der Lenkung»), und dann, von ihm die Rohrleitungen nicht ausschaltend, nehmen Sie beiseite und festigen Sie ebenso, wie den Kompressor der Klimaanlage gefestigt haben.
20. Die Riegel zusammengepresst, trennen Sie die Rohrleitung der Abgabe des Brennstoffes …
21. … und die Rohrleitung des Durchblasens des Adsorbers.
22. Schalten Sie den abführenden Schlauch des Heizkörpers des Salons aus, seinen Riegel gegen den Uhrzeigersinn umgedreht.
23. passatischami die Kummete zusammengepresst und sie nach den Schläuchen geschoben, schalten Sie parootwodjaschtschi den Schlauch aus, der den Schlauch des Heizkörpers des Salons … zuführt
24. … und den zuführenden Schlauch des Heizkörpers vom abführenden Stutzen des Wasserhemdes des Motors, der unter der Zündspule gelegen ist.
25. Schalten Sie vom Einlassrohr die Rohrleitung des Vakuumverstärkers der Bremsen aus.

Die Anmerkung
Der drosselnyj Knoten ist für die Anschaulichkeit abgenommen. Bei der Abnahme des Motors, es abzubauen ist es nicht erforderlich.

26. Knöpfen Sie sieben Klinken des Deckels des Mantels des Mechanismus der Umschaltung der Sendungen auf und nehmen Sie den Deckel ab.
27. Ziehen Sie die Spitzen der Hüllen der Taus aus den Trägern auf der Getriebe (es siehe «der Ersatz der Taus des Antriebes der Verwaltung der Getriebe») … heraus
28. … nehmen Sie die Spitzen der Taus von den Hebeln des Mechanismus der Umschaltung der Sendungen eben ab.
29. poddew vom Schraubenzieher …
30. … ziehen Sie den spannkräftigen Riegel des Adapters des Arbeitszylinders des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung … heraus
31. … schalten Sie von kartera die Kupplungen den Adapter zusammen mit der Rohrleitung des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung eben aus.
32. Ziehen Sie die Halterung des Schlauches der Rohrleitung des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung aus dem Träger auf der Getriebe heraus und nehmen Sie die Rohrleitung beiseite.
33. Stellen Sie unter den Motor die sichere Stütze fest und nehmen Sie die hintere Stütze der Aufhängung der Kraftanlage (ab es siehe «der Ersatz der Stützen der Aufhängung der Kraftanlage»).
34. Festigen Sie stropy des Hebemechanismus für den Flur …
35. … und die hinteren Transporthenkel spannen Sie stropy eben.
36. Ziehen Sie den Bolzen der Befestigung der linken Stütze der Aufhängung der Kraftanlage zum Träger auf der Getriebe heraus.
37. Nehmen Sie die rechte Stütze der Aufhängung der Kraftanlage (ab es siehe «der Ersatz der Stützen der Aufhängung der Kraftanlage»).
38. Noch einmal prüfen Sie, ob alle Leitungen, die Schläuche und die Anbauknoten sind von der Kraftanlage ausgeschaltet.
39. Entfernen Sie die Stütze vom Motor und werden die Kraftanlage, auf den Fußboden hinablassen.
40. Werden den Vorderteil des Autos aushängen (heben Sie das Auto auf dem Aufzug) auf die Höhe, ausreichend für die Extraktion vom Auto der Kraftanlage, und stellen Sie unter die Karosserie die sicheren Stützen fest.
41. Ziehen Sie die Kraftanlage vom Auto heraus.
42. Stellen Sie den Motor sowohl alle abgenommenen Knoten als auch die Details in der Reihenfolge, rückgängig der Abnahme, unter Berücksichtigung des Folgenden fest:
– Vor der Anlage der Kraftanlage reinigen Sie vom Markierer vom Rost die Schnitzöffnungen der Befestigung seiner Stützen;
– Die Verlegung katkollektora ersetzen Sie neu unbedingt;
– Beim Anschluss der Leitungen und der Rohrleitungen folgen Sie auf die Richtigkeit ihrer Anordnung in der motorischen Abteilung sorgfältig, die Berührung mit den erwärmten und sich bewegenden Elementen der Kraftanlage nicht zulassend.
Nach der Anlage des Motors erfüllen Sie das Folgende.
1. Überfluten Sie das Öl in den Motor (es siehe "der Ersatz des Öls im Motor und des fetten Filters»).
2. Überfluten Sie das Öl in die Getriebe (es siehe "der Ersatz des Öls in der Getriebe»).
3. Überfluten Sie die kühlende Flüssigkeit (es siehe «der Ersatz der kühlenden Flüssigkeit»).
4. Regulieren Sie den Antrieb der Verwaltung der Getriebe (es siehe «die Regulierung des Antriebes der Verwaltung der Getriebe»).
5. Entfernen Sie die Luft aus dem Hydroantrieb der Ausschaltung der Kupplung (siehe «Prokatschka des Hydroantriebes der Ausschaltung der Kupplung»).
6. Lassen Sie den Motor und prüfen Sie, ob es keine Ausfließen des Brennstoffes, des Öls und der kühlenden Flüssigkeit gibt. Prüfen Sie den Druck des Öls. Hören Sie den Motor: er soll eben, ohne nebensächliche Lärm und die Klopfen arbeiten.