5.1. Die Besonderheiten der Konstruktion

Die Autos Ford Fusion statten mit den vierzylindrigen quer über die motorische Abteilung gelegenen 16-Klappenbenzinmotoren (1.2, 1.4, 1.6 Duratec) und den Dieselmotoren (1.4, 1.6 Duratorq) aus. Im vorliegenden Buch ist nur der Motor Duratec 1.6 beschrieben, den in den großen Teil der ausgegebenen Autos feststellen. Er hat viel gemeinsam mit den übrigen Motoren der Familie, aber seine Konstruktion komplizierter.

Die Abb. 5.1. Der Motor: 1 – der Generator; 2 – das Modul des Einlasses; 3 – der Pfropfen maslonaliwnoj die Hälse; 4 – der Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder; 5 – die Brennstofframpe; 6 – die Zündspule; 7 – der Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit; 8 – der Kopf des Blocks der Zylinder; 9 – katkollektor; 10 – das Schwungrad; 11 – der Block der Zylinder; 12 – der Starter; 13 – fett karter; 14 – der fette Filter; 15 – der Kompressor der Klimaanlage; 16 – der Leisten des Geflechtes der Leitungen des Lüfters des Systems der Abkühlung des Motors; 17 – das Register des Niveaus des Öls (fett schtschup)

Der Motor Duratec 1.6 (die Abb. 5.1) mit der oberen Anordnung zwei Fünfstützkurvenwellen hat auf vier Ventilen auf jeden Zylinder. Die Kurvenwellen werden ins Drehen vom ausgerüsteten gezahnten Riemen gebracht. Die Spannung des Riemens wird mit der Feder natjaschnogo des Werbefilmes gewährleistet. Die Ventile werden unmittelbar von den Kurvenwellen durch zylindrisch tolkateli, dienend gleichzeitig von den Regelungselementen der Spielraüme im Antrieb gebracht.
In den Kopf des Blocks der Zylinder, hergestellt aus der Aluminiumlegierung nach dem querlaufenden Schema des Durchblasens der Zylinder (die Einlass- und Abschlußkanäle sind auf den entgegengesetzten Seiten des Kopfes gelegen), sapressowany die Sättel und die richtenden Büchse der Ventile. Die Einlass- und Abschlußventile haben nach einer Feder, die durch den Teller von zwei Zwiebäcken festgelegt ist. Der Kopf des Blocks wird auf dem Block von zwei Büchsen zentriert und ist von zehn Schrauben befestigt. Zwischen dem Block und dem Kopf ist besussadotschnaja metalloarmirowannaja die Verlegung bestimmt. Im Oberteil des Kopfes des Blocks der Zylinder ist es auf fünf Stützen der Lager des Gleitens zwei Kurvenwellen erfüllt. Die unteren Teile der Stützen sind für ein ganz mit dem Kopf des Blocks der Zylinder erfüllt, und ober (des Deckels) – sind am Kopf von den Schrauben befestigt. Die Öffnungen der Stützen bearbeiten in der Gebühr mit kryschkami, deshalb des Deckels newsaimosamenjajemy und auf jedem von ihnen gibt es die laufende Nummer.
Der Block der Zylinder stellt den einheitlichen Guß aus dem speziellen Hochfest- Gusseisen, bildend die Zylinder, das Hemd der Abkühlung, das Oberteil kartera und fünf Stützen der Kurbelwelle, die in Form von den Scheidewänden kartera erfüllt sind dar. Die Zylinder rastotscheny ist es im Körper des Blocks unmittelbar. Im unteren Teil des Blocks sind fünf Bette der gründlichen Lager mit abnehmbar kryschkami, den am Block befestigten Bolzen erfüllt. Des Deckels der gründlichen Lager sind in der Gebühr mit dem Block und newsaimosamenjajemy bearbeitet. In den Betten der Lager (in den Oberteilen der Stützen) sind die Abgabeöffnungen der fetten Kanäle, die für das Schmieren der gründlichen Lager vorbestimmt sind, sowie die durchgehenden Öffnungen, in die sapressowany die Kugelventile mit den Düsen, durch die das Öl rasbrysgiwajetsja auf die Böden der Kolben und der Wand der Zylinder erfüllt. Auf dem Block der Zylinder sind speziell priliwy, die Flansche und die Öffnungen für die Befestigung der Details, der Knoten und der Anlagen, sowie die Kanäle der fetten Hauptmagistrale erfüllt.
Die Kurbelwelle, die aus dem Hochfest- Gusseisen hergestellt ist, dreht sich in den gründlichen Lagern, die mit den dünnwandigen Stahlbeilagen mit der Gleitschicht versorgt sind. Die oberen Beilagen, die im Block der Zylinder bestimmt sind, haben die Rille auf der inneren Oberfläche und den durchgehenden Schlitz, nach dem aus der Abgabeöffnung des fetten Kanals das Öl zum Kugelventil mit der Düse handelt. Die unteren Beilagen haben die Rillen und die Schlitze nicht. Die axiale Umstellung der Kurbelwelle ist von zwei identischen hartnäckigen Halbringen beschränkt. Am hinteren Ende der Kurbelwelle von sechs Bolzen ist das Schwungrad befestigt. Auf dem Vorderende der Kurbelwelle sind die gezahnte Scheibe des Antriebes des Gasverteilermechanismus und die Scheibe des Antriebes der Hilfsanlagen bestimmt.
Die Kolben mit dem kurzen Rock sind aus der Aluminiumlegierung hergestellt. Auf der zylindrischen Oberfläche des Kopfes des Kolbens sind die Ringrillen für zwei kompressionnych und maslos'emnogo der Ringe erfüllt. Die Rille maslos'emnogo die Ringe hat sechs Bohren für die Ableitung des Öls, das vom Ring von den Wänden des Zylinders abgenommen ist. Nach zwei dieser Bohren wird das Öl zum Kolbenfinger zugeführt.
Die Kolbenfinger des Rohrschnitts sind in den Warzen der Kolben mit dem Spielraum und sapressowany mit dem Anzug in die oberen Köpfe der Triebstangen bestimmt, die von den unteren Köpfen mit schatunnymi schejkami der Kurbelwelle durch die dünnwandigen Beilagen verbunden sind, deren Konstruktion den gründlichen Beilagen ähnlich ist.
Die Triebstangen stahl-, kowanyje, mit dem Kern des zweiT-formigen Schnitts. Die Triebstangen bearbeiten in der Gebühr mit kryschkami. Um sie bei der Montage nicht zu verwirren, ist auf die Seitenoberflächen der Triebstangen und kryschek die laufende Nummer des Zylinders aufgetragen.
Die Kurvenwellen guß-, gusseisern.
Der Gasverteilermechanismus ist vom Plastdeckel des Kopfes des Blocks der Zylinder geschlossen. In ihr ist der Ölabscheider des Systems der Lüftung kartera bestimmt.
Das System des Schmierens kombiniert (ausführlicher siehe «das System des Schmierens»).
Unten ist am Block der Zylinder fett karter, gegossen der Aluminiumlegierung befestigt. Der Flansch fett kartera ist von der germetikom-Verlegung WSE-M4G323-A4 verdichtet. In kartere ist die Öffnung mit dem Schnitzpfropfen für den Ablass des Öls erfüllt.
Der fette Filter polnopototschnyj, nicht zerlegbar, mit perepusknym und protiwodrenaschnym von den Ventilen.
Das System der Lüftung kartera geschlossen, zwangs-, mit der Ableitung karternych der Gase durch den Ölabscheider in die Höhle des Luftfilters.
Das System der Abkühlung des Motors dicht, mit dem erweiternden Behälter (ausführlicher siehe «das System der Abkühlung»).
Das Stromversorgungssystem des Motors besteht aus der elektrischen Brennstoffpumpe, die im Tank bestimmt ist, drosselnogo des Knotens, des Filters der feinen Reinigung des Brennstoffes und des Reglers des Drucks des Brennstoffes, bestimmt im Modul der Brennstoffpumpe, des Kompensators des Pulsierens des Drucks des Brennstoffes, der Düsen und der Brennstoffrohrleitungen, sowie schließt den Luftfilter ein.
Die Zündanlage Mikroprozessor-, besteht aus der Zündspule, den Hochspannungsleitungen und den Zündkerzen. Die Zündspule verwaltet der elektronische Block des Steuersystemes der Motor. Die Zündanlage fordert beim Betrieb die Bedienung und die Regulierung nicht.
Die Kraftanlage (der Motor mit der Getriebe, der Kupplung und der Hauptsendung) ist auf drei Stützen mit den elastischen Gummielementen bestimmt: zwei Flure, die die Hauptmasse der Kraftanlage wahrnehmen, und hinter, kompensierend das Drehmoment von der Transmission und die Belastungen, die bei troganii des Autos von der Stelle entstehen, die Vertreibung und das Bremsen.