4.2.1. Die Prüfung der Räder

Ihnen werden gefordert werden: das Manometer, die Pumpe, den Meßschieber.

Die segenbringenden Räte
Periodisch prüfen Sie den Druck der Luft in den Reifen (der Tabelle 4.2). Der erhöhte oder herabgesetzte Druck bringt zum vorzeitigen Verschleiß der Reifen, der Verschlechterung der Lenkbarkeit und der Immunität des Autos.

Die Tabelle 4.2 der Druck der Luft in den Reifen *, kpa
*В die kalten Reifen, ist es für die Bewegung auf der Geschwindigkeit bis zu 160 Kilometer je Stunde für alle Modelle empfehlenswert.
** das Ersatzrad.

Wir empfehlen, noschnym die Pumpe mit dem eingebauten Manometer zu benutzen.

Die Abb. 4.1. Das Schema der Umstellung der Räder

Damit die Reifen gleichmäßig abgenutzt wurden, stellen Sie durch jede die 10 000 km des Laufes die Räder entsprechend dem Schema auf der Abb. 4.1 um.
Außerdem balancieren Sie durch jede die 20 000 km des Laufes die Räder und prüfen Sie die Winkel der Anlage der Vorderräder. Dazu wenden sich an die spezialisierte Werkstatt.

Die Anmerkung
Auf dem unteren Teil der Theke der Tür des Fahrers ist das Etikett gelegen, auf dem der Druck der Luft in den Reifen bei verschiedener Auslastung des Autos angewiesen wird.

Die Warnungen
Alle Arbeiten nach der Reparatur der Räder führen Sie in den spezialisierten Werkstätten durch.
Prüfen Sie, damit nach der Reparatur das Rad otbalansirowano war.
Der Betrieb der Reifen mit der abgenutzten Laufdecke kann zur Panne bringen.

1. Wenden Sie kolpatschok vom Ventil des Reifens ab.
2. Prüfen Sie den Druck der Luft im Reifen. Dazu stürzen Sie die Aussagen des Manometers auf die Null, auf die spezielle Schaltfläche auf dem Körper des Manometers gedrückt, schalten Sie das Manometer zum Ventil an und drücken Sie auf den Schieber von der Spitze des Manometers.
3. Wenn der Druck gefordertes ist weniger, schalten Sie die Spitze des Schlauches zum Ventil an und versagen Sie die Luft, den Druck nach dem Manometer kontrollierend.
4. Wenn der Druck als gefordertes ist mehr, drücken Sie vom speziellen Vorsprung des Manometers auf die Spitze des Schiebers und geben Sie die Luft aus dem Reifen aus. Messen Sie vom Manometer den Druck. Diese Operationen wiederholend, führen Sie den Druck bis zur Norm hin.
5. Wenn Sie bemerkt haben, dass der Druck der Luft in den Reifen ständig fällt, versuchen Sie potusche, den Schieber mit der Hilfe kolpatschka mit dem Schlüssel umzukehren.

Die Anmerkung
So sieht schutz- kolpatschok mit dem Schlüssel für den Zug des Schiebers aus.

Die Warnung
Zur Vermeidung der Verschmutzung der Schieber bewirtschaften Sie das Auto ohne schutz- kolpatschkow nicht. Wenn kolpatschki verloren waren, stellen Sie die Neuen unbedingt fest.

6. Um die Dichtheit des Schiebers, namotschite die Öffnung des Ventiles zu prüfen. Wenn pusyrki der hinausgehenden Luft erschienen sind...
7. … ersetzen Sie den Schieber, fehlerhaft mit der Hilfe kolpatschka mit dem Schlüssel herausgezogen.
8. Vom Meßschieber messen Sie die restliche Tiefe der Laufdecke. Wenn die Tiefe der Laufdecke 1,6 mm oder weniger, den Reifen ersetzen Sie.
9. Wenn es keinen Meßschieber griffbereit gibt, so kann man die Tiefe der Laufdecke optisch nach den Indikatoren des Verschleißes des Reifens in Form von den ununterbrochenen querlaufenden Streifen auf der Laufdecke prüfen.

Die Anmerkung
Die Standorte der Indikatoren sind auf bokowine die Reifen vom Dreieck oder den Buchstaben «TWI» bezeichnet.

10. Von der Rückseite beigefügt dem Auto ballonnogo des Schlüssels poddente die Lasche der dekorativen Kappe …
11. … nehmen Sie die Lasche … ab
12. … prüfen Sie den Zug der Muttern der Befestigung des Rads eben. Der Moment des Zuges der Muttern der Befestigung des Rads 90 N·m.