3.14.1. Das Klopfen im Motor

Wenn es Ihnen schien, dass bei der Arbeit des Motors die Laute erschienen sind, die es früher nicht war, sofort überzeugen sich, ob es alles mit dem Motor in Ordnung sein ist. Meistens ist das Klopfen im Motor mit den ernsten Defekten verbunden, für man die Diagnostik und deren Beseitigung den Motor unter den Bedingungen des Services oder der Garage ordnen muss. Jedoch kann man selbständig zu bestimmen den Grund des Klopfens versuchen, um in den Autoservice vom Lauf oder mit dem Schlepper zu entscheiden, zu fahren.

Die Warnung
Wenn bei Ihnen die geringsten Zweifeln an der selbständigen Diagnostik erscheinen werden, erreichen Sie buksirnyj das Tau. Die ernste Reparatur des beschädigten Motors wird teuerer, als der Dienstleistung des Schleppers kosten.

Das Klopfen der gründlichen Lager (wird im am meisten unteren Teil des Blocks der Zylinder angehört) – sehr gefährlich; halten Sie sofort den Motor an, in den Autoservice oder die Garage muss man mit dem Schlepper fahren. Das Klopfen des niedrigen Tones, steigert sich unter der Belastung und bei der Erhöhung der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle merklich. Es ist sein Erscheinen oft wird vom Fallen des Drucks des Öls (begleitet die Signallampe des Notfallens des Drucks des Öls brennt tatsächlich ständig).
Das Klopfen schatunnych der Lager (wird im mittleren Teil des Blocks der Zylinder angehört) – sehr gefährlich; sofort halten Sie den Motor an, in den Autoservice oder die Garage muss man mit dem Schlepper fahren. Der Laut rhythmisch, klangvoll, metallisch, des mittleren Tones. Wesentlich wächst bei der Erhöhung der Belastung und vollständig verschwindet bei der Abschaltung der Zündkerze.
Das Klopfen der Kolbenfinger (wird im Oberteil des Blocks der Zylinder angehört) – gefährlich; der Motor nicht beladend, kann man bis zum Autoservice oder der Garage selbständig fahren. Rhythmisch, des hohen Tones mit der heftigen metallischen Schattierung, ist auf allen Regimes der Arbeit des Motors hörbar, steigert sich bei der Erhöhung der Belastung auf den Motor. Vollständig verschwindet bei der Abschaltung der Zündkerze.
Das Klopfen der abgenutzten Kolben und der Zylinder (wird im selben Teil des Motors angehört, dass auch das Klopfen der Kolbenfinger) – nicht gefährlich; stark der Motor nicht beladend, kann man bis zum Autoservice oder der Garage selbständig fahren. Der Laut, das erinnernde Klopfen des tönernen Geschirrs. Ist auf dem nicht erwärmten Motor besonders gut hörbar, je nach dem Warmlaufen verringert sich oder geht verloren.
Das Klopfen der Ventile (wird im Oberteil des Motors im Raum des Deckels des Kopfes des Blocks angehört) – nicht gefährlich; man kann bis zum Autoservice oder der Garage selbständig fahren. Das metallische Klopfen auf dem Hintergrund des allgemeinen tauben Lärms. Gut wird auf der kleinen und mittleren Frequenz des Drehens der Kurbelwelle seitens des Kopfes des Blocks der Zylinder über den Standorten der Ventile angehört.
Die Detonationklopfen sind gefährlich, aber in der Regel werden vom Ersatz des Sensors der Detonation oder der Auftankung vom qualitativen Brennstoff entfernt. Die starke Belastung des Motors vermeidend, kann man bis zum Autoservice oder der Garage selbständig fahren. Die klangvollen metallischen Klopfen, die in der Regel bei der Vertreibung des Autos entstehen. Der Grund — die Absage des Sensors der Detonation, die Anwendung niskooktanowogo des Brennstoffes, die Überlastung des Motors beim viel zu frühen Einschluss der erhöhten Sendung, bedeutend nagaroobrasowanije in den Brennkammern. Man muss den speziellen Zusatz zum Brennstoff für die Entfernung des Rußansatzes auf den Ventilen und den Brennkammern verwenden.