2.4. Die Vorbereitung des Autos auf die Abfahrt

Vor der Abfahrt prüfen Sie den technischen Zustand des Autos. Sie verbrauchen Sie nicht mehr als zehn Minuten, dafür Sie werden in der Intaktheit der Systeme und der Anlagen des Autos überzeugt sein. Die Prüfung muss man und beim täglichen Betrieb des Autos erfüllen, selbst wenn es Ihnen scheint, dass aller tadellos arbeitet. Den Teil der Arbeiten kann man zur Anheizzeit des Motors durchführen, etwas Minuten eingespart.
1. Zum Parkplatz herankommend, werden beachten, ob unter dem Auto der Spuren des Ausfließens des Öls oder der Betriebsflüssigkeiten gibt es. Nach Möglichkeit entfernen Sie, bis zur Abfahrt zu fließen.
2. Unbedingt prüfen Sie den Druck der Luft in den Reifen und falls notwendig führen Sie es bis zu empfohlen für den gegebenen Typ der Reifen hin. Der Unterschied der Bedeutungen des Drucks kann innerhalb 0,2–0,3 kgs/cm2 die Kennwerte der Lenkbarkeit verschlimmern, den Fluss des Laufs des Autos und zu unerwünscht sanossu oder dem Abbruch beim Bremsen zu bringen. Wegen des herabgesetzten Drucks in den Reifen wird die Laufdecke schneller abgenutzt und verausgabt sich mehr Brennstoffes.
3. Gehen Sie um das Auto um. Prüfen Sie das Folgende:
– Die Komplettierung der abnehmbaren Details (die Bürste des Scheibenwischers, die äusserlichen Spiegel u.a.);
– Die Unversehrtheit der Gläser der Karosserie, rasseiwatelej der Scheinwerfer und der Laternen. Verschieben Sie den Ersatz müde rasseiwatelej nicht. Die tresnutyje Glaser der Karosserie ersetzen Sie so bald wie möglich;
– Der Zustand der Reifen. Bei den radialen Reifen weich bokowiny. Die Reifen mit dem nominellen inneren Druck sehen die Herabgelassenen aus. Merken Sie sich ihr Aussehen (die Ablagerung);
– Das Vorhandensein und der Zustand der Nummernschilde.

Die Warnung
Die Scheinwerfer, die Parkleuchten, die hinteren Laternen und die Nummernschilde sollen rein sein.

4. Prüfen Sie das Niveau des Öls in kartere des Motors und falls notwendig führen Sie es bis zur Norm hin.
5. Prüfen Sie die Niveaus der Bremsflüssigkeit im Behälter des Hauptbremszylinders und der kühlenden Flüssigkeit im erweiternden Behälter. Falls notwendig dolejte die Flüssigkeiten bis zur Norm.
6. Prüfen Sie das Niveau der Arbeitsflüssigkeit im Behälter des Hydroverstärkers. Falls notwendig führen Sie es bis zur Norm hin.
7. Wir empfehlen nach Möglichkeit, das Niveau des Öls in der Getriebe und falls notwendig dolit das Öl zu prüfen.
8. Prüfen Sie die Arbeit stojanotschnogo die Bremsen. Dazu, den Hebel bis zum Anschlag hebend, berechnen Sie die Anzahl der Nasenstüber. Wenn es der Nasenstüber als acht ist mehr, muss man stojanotschnyj die Bremse regulieren.
9. Prüfen Sie die Intaktheit des lautlichen Signals.
10. Prüfen Sie die Arbeit der Scheinwerfer, der hinteren Laternen, des zusätzlichen Bremslichtes und der Fahrtrichtungsanzeiger. Die fehlerhaften Lampen ersetzen Sie (siehe «der Ersatz der Lampen»).
11. Prüfen Sie die Arbeit der Kontrollapparaturen, des Reinigers und omywatelja der Windschutzscheibe.
12. Vor der Fahrt prüfen Sie auf dem bewegungsunfähigen Auto die Arbeit des Bremssystems unbedingt, auf das Bremspedal gedrückt. Wenn das Pedal ohne Widerstand bis zum Fußboden durchgefallen""ist", bedeutet, ist das Bremssystem fehlerhaft. Der Betrieb solchen Autos ist untersagt.

Die Anmerkung
Vor der entfernten Fahrt und nach einer langwierigen Pause im Betrieb prüfen Sie den Zustand des Ersatzrades, komplettieren Sie das Auto mit den Instrumenten und prinadleschnostjami.

Im Falle des Entdeckens des Defektes treffen die Entscheidung Sie (unter Berücksichtigung der Forderungen der Straßenverkehrsordnung) über den Anfang der Fahrt oder die Reparatur des Autos.
Alle Prüfungen sind im Unterabschnitt "die Tägliche Bedienung (JEO)» detailliert beschrieben.