16.2. Das Verzeichnis der Defekte und der Bedingungen, bei denen der Betrieb der Beförderungsmittel verboten wird

Die Extraktion aus der Anlage zu «den Hauptlagen nach dem Zutritt der Beförderungsmittel zum Betrieb und den Pflichten der Beamten nach der Sicherung des Straßenverkehrs».
1. Die Bremssysteme.
1.1. Bei den Reisetests werden die folgenden Normen der Effektivität des Bremsens vom Arbeitsbremssystem nicht beachtet:
1.2. Die Tests legen auf dem horizontalen Grundstück der Straße mit eben, trocken, rein zemento - oder asfaltobetonnym von der Deckung bei der Geschwindigkeit am Anfang des Bremsens 40 Kilometer je Stunde – für die Autos an. Die Beförderungsmittel erproben in snarjaschennom den Zustand mit dem Fahrer mittels der einmaligen Einwirkung auf das Verwaltungsorgan vom Arbeitsbremssystem.
1.3. Die Effektivität des Arbeitsbremssystems der Beförderungsmittel kann und nach anderen Kennziffern entsprechend gost 25478–91 bewertet sein.
1.4. Es ist die Dichtheit des hydraulischen Bremsantriebes verletzt.
1.5. Stojanotschnaja gewährleistet das Bremssystem den bewegungsunfähigen Zustand der Personenkraftwagen <nicht...> in snarjaschennom den Zustand – auf der Neigung bis zu 23 % einschließlich.
2. Die Lenkung.
2.1. Summarisch ljuft in der Lenkung für die Personenkraftwagen übertritt 10 °.
2.2. Es gibt nicht die von der Konstruktion vorgesehenen Umstellungen der Details und der Knoten; die Schnitzvereinigungen sind nicht festgezogen oder sind in der bestimmten Weise nicht festgelegt.
3. Die äußerlichen Lichtgeräte.
3.1. Die Anzahl, den Typ, die Farbe, die Anordnung und das Regime der Arbeit der äußerlichen Lichtgeräte entsprechen den Forderungen der Konstruktion des Beförderungsmittels nicht.
3.2. Die Regulierung der Scheinwerfer entspricht den Forderungen gost 25478-91 nicht.
3.3. Arbeiten im bestimmten Regime nicht oder es sind die äußerlichen Lichtgeräte und swetowoswraschtschateli verschmutzt.
3.4. Auf den Lichtgeräten fehlen rasseiwateli oder werden rasseiwateli und die Lampen verwendet, die nicht dem Typ des gegebenen Lichtgerätes entsprechen.
3.5. Vor dem Beförderungsmittel sind die Lichtgeräte mit den Feuer des roten Lichtes oder swetowoswraschtschateli der roten Farbe, und hinten – der weißen Farbe, außer den Rückfahrleuchten und der Beleuchtung des Registrierungszeichens, swetowoswraschtschajuschtschich der Registrierungs-, eigentümlichen und Erkennungszeichen bestimmt.
4. Die Scheibenwischer und stekloomywateli der Windschutzscheibe.
4.1. Es arbeiten im bestimmten Regime die Scheibenwischer nicht.
4.2. Arbeiten vorgesehen von der Konstruktion des Beförderungsmittels stekloomywateli nicht.
5. Die Räder und die Reifen.
5.1. Die Reifen der Personenkraftwagen haben die restliche Höhe der Zeichnung der Laufdecke weniger 1,6 mm <...>

Die Anmerkung
Für die Anhänger stellen die Normen der restlichen Höhe der Zeichnung der Laufdecke der Reifen, ähnlich den Normen für die Reifen der Beförderungsmittel – der Schlepper fest.

5.2. Die Reifen haben die lokalen Beschädigungen (die Durchschläge, die Schnitte, die Bruche), entkleidend den Kord, sowie die Schichtung des Skelettes, otslojenije der Laufdecke und bokowiny.
5.3. Es fehlt die Mutter (der Bolzen) die Befestigungen oder es gibt die Risse der Disk und der Reifen der Räder.
5.4. Die Reifen nach dem Umfang oder der zulässigen Belastung entsprechen dem Modell des Beförderungsmittels nicht.
5.5. Auf eine Achse <...> sind diagonalnyje die Reifen zusammen mit radial oder den Reifen mit verschiedenem Typ der Zeichnung der Laufdecke <bestimmt...>
6. Der Motor.
6.1. Den Inhalt der schädlichen Stoffe in den durcharbeitenden Gasen und ihrer dymnost übertreten die Größen, Die gost 17.2.2.03–87 und gost 21393–75 bestimmt sind.
6.2. Es ist die Dichtheit des Stromversorgungssystemes verletzt.
6.3. Es ist das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase fehlerhaft.
7. Die übrigen Elemente der Konstruktion.
7.1. Es fehlen vorgesehen von der Konstruktion des Beförderungsmittels des Rückspiegels, die Glaser.
7.2. Es arbeitet das lautliche Signal nicht.
7.3. Es sind die zusätzlichen Gegenstände bestimmt oder es sind die Deckungen, die die Übersichtlichkeit vom Fahrerplatz beschränken, verschlimmernd die Durchsichtigkeit der Gläser, ziehend die Gefahr trawmirowanija der Verkehrsteilnehmer aufgetragen.

Die Anmerkung
Auf dem Oberteil der Windschutzscheibe der Autos kann man die durchsichtigen farbigen Filme befestigen. Es wird erlaubt, die getönten Glaser der industriellen Herstellung zu verwenden.

7.4. Es arbeiten die von der Konstruktion vorgesehenen Schlösser der Türen der Karosserie, <nicht...> die Pfropfen des Tanks, den Mechanismus der Regulierung der Lage des Sitzes des Fahrers, das Tachometer, protiwougonnyje die Geräte, der Einrichtung der Beheizung und obduwa der Gläser.
7.5. Fehlen <...> grjasesaschtschitnyje die Schürzen und die Schutzbleche.
7.6. Es ist tjagowo-szepnoje <fehlerhaft...> die Einrichtung des Schleppers und des Anhängers, sind ihre Sicherungstaus (die Ketten) fehlerhaft.
7.7. Fehlen <...> die medizinische Apotheke, den Feuerlöscher, das Zeichen der Notunterbrechung <...>
7.8. Auf den Beförderungsmittel, die nicht den operativen und speziellen Diensten zugehörig sind, werden probleskowyje majatschki, die lautlichen Signale mit der Reihenfolge der Töne und zwetografitscheskije die Schemen verwendet, die von GOST R 50574–93 vorgesehen sind.
7.9. Es fehlen die Sicherheitsgurte, wenn ihre Anlage von der Konstruktion des Beförderungsmittels vorgesehen ist.
7.10. Die Sicherheitsgurte sind arbeitsunfähig oder haben die sichtbaren Risse auf der Siele.
7.11. Das Registrierungszeichen des Beförderungsmittels entspricht den Anforderungen des Standards nicht.

<...>
7.14. Fehlen vorgesehen von der Konstruktion oder es sind ohne Vereinbarung mit dem Unternehmen-Hersteller des Beförderungsmittels oder anderer auf jenem bevollmächtigten Organisation die zusätzlichen Elemente der Bremssysteme, der Lenkung und anderer Knoten und der Anlagen bestimmt, die Forderungen zu denen vom gegenwärtigen Verzeichnis reglementiert werden.